Vodafone-Millionen für Qype

2010-11-24 00:00

“Je größer die Segelschiffe, die ihren Kurs ändern, desto sicherer die Annahme, dass sich der Wind gedreht hat“, twitterte kürzlich der Internet-Theoretiker Peter Kruse. Dieser Satz passt auch gut zur Nachricht vom Dienstag, der zufolge sich der Netzbetreiber Vodafone finanziell bei dem Empfehlungsportal Qype engagiert. Dreieinhalb Millionen Euro sind für den Mobilfunkriesen zwar wenig mehr als ein Griff in die Portokasse. Dennoch setzt die Entscheidung von Vodafone Ventures das Zeichen, dass man sich der Bedeutung der sozialen Netzwerke, erst recht derer, die ortsbasierte Dienste integrieren, nicht mehr entziehen kann und will.


Download: PDF_Datei (630 KB)

Zurück