Internet-Wahlkampf für Joachim Gauck

2010-06-22 00:00

Der Kandidat von SPD und Grünen schwimmt im Netz auf einer Welle der Sympathie.

Das Netz hat gesprochen. Frühzeitig haben sich tausende Nutzer auf Joachim Gauck festgelegt. Sie schreiben sich die Finger wund, sei es auf neu eingerichteten Webseiten, in sozialen Netzwerken oder beim Kurznachrichtendienst Twitter. Vor der Wahl eines Bundespräsidenten soll es eigentlich keinen Wahlkampf geben. Während sich die Parteien deshalb zurückhalten, läuft im Netz aber eine rege Kampagne.

Download: PDF-Datei (950 KB)

Zurück